Oscars 2010 – The Nominees

Abgelegt unter: Filme am 02.11.2010 von Sven

Bester Film:
Avatar
The Blind Side
District 9
An Education
The Hurt Locker
Up
Inglourious Basterds
Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire
A Serious Man
Up in the Air

Bester Hauptdarsteller:
Jeff Bridges für “Crazy Heart”
George Clooney für “Up in the Air”
Colin Firth für “A Single Man”
Morgan Freeman für “Invictus”
Jeremy Renner für “The Hurt Locker”

Beste Hauptdarstellerin:
Sandra Bullock für “The Blind Side”
Helen Mirren für “The Last Station”
Carey Mulligan für “An Education”
Gabourey Sidibe für “Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire”
Meryl Streep für “Julie & Julia”

Bester Nebendarsteller:
Matt Damon für “Invictus”
Woody Harrelson für “The Messenger”
Christopher Plummer für “The Last Station”
Stanley Tucci für “The Lovely Bones”
Christoph Waltz für “Inglourious Basterds”

Beste Nebendarstellerin:
Penélope Cruz für “Nine”
Vera Farmiga für “Up in the Air”
Maggie Gyllenhaal für “Crazy Heart”
Anna Kendrick für “Up in the Air”
Mo’Nique für “Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire”

Beste Regie:
James Cameron für “Avatar”
Kathryn Bigelow für “The Hurt Locker”
Quentin Tarantino für “Inglourious Basterds”
Lee Daniels für “Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire”
Jason Reitman für “Up in the Air”

Gib mir den Rest! »

Ein Mann und sein Pferd!

Abgelegt unter: Filme, Strandgut, WTF? am 05.10.2010 von Sven

Der Indian Horseslide (wer kennt ihn nicht!?!) in seiner extended Originalfassung. chaussure air jordan Air Joran 11 Femme Und eins muss man den Indern mal wirklich lassen:

1.) Ganz augenscheinlich haben die echt die härteren Nüsse als die Amis und Europäer ;-) und

2.) Die müssen Sie auch haben um sowas den armen Gäulen überhaupt antuen zu können!

In Europa oder den USA würden die mit derartigen Stunts zumindest nicht so einfach durchkommen… nike air max 1 Nike Air Max 2017 Femme Und ich möchte auch nicht wissen,

Facts About Projection

Abgelegt unter: Filme, Strandgut am 03.10.2010 von Sven

Temujin Doran, ein englischer Arbeitskollege, hat diesen kleinen aber feinen Kurzfilm über seinen Nebenjob als Filmvorführer im Arthousekino “The Screen on the Green” in London gedreht. Mir fällt dabei nur einmal mehr, erneut sehr stark auf, wie sehr sich doch die Erinnerungen und (Sinnes-)Eindrücke der einzelnen Mitarbeiter selbst in unterschiedlichen Lichtspielhäusern in unterschiedlichen Städten, Canada Goose Homme ja sogar unterschiedlichen Ländern, doch auch immer stark untereinander ähneln.

Temujin, als augenscheinlich auch photographisch kreativ interessierter Mensch, hat seinen Doku-Experimental-Musikvideo- Kurzfilm dabei mit den gleichen Motiven angereichert, Air Jordan 30 Homme die auch mich am Arbeitsplatz eines Filmvorführers faszinieren und welche ich wohl ebenfalls hierfür ausgewählt hätte.

Wenn z.B. der projezierte Film durch die Glasscheiben in der Wand, auf diverse Filmrollen, Poster und Trailerstapel in den Vorführraum zurückgeworfen wird, Nike Air Max 1 Homme hatt das einfach immer etwas magisches und unheimlich atmosphärisch photogenes, ebenso wie das abgedämmte Licht, das monotone Rattern der Maschinen, der verknarzte Sound der Tontürme oder die Haptik und das Gewicht des Filmmaterials, Nike Roshe Run Homme wenn man damit arbeitet, es in die Maschinen einlegt oder die einzelnen Akte aneinander koppelt.

Auch wenn Doran natürlich hier und dort ein wenig überromantisiert (Das lachende Publikum kann man selbst mit guten Willen im Vorführraum nicht wahrnehmen, da die Maschinen einfach zu laut sind), Adidas Yeezy 350 Femme so gehört auch dies ja schließlich irgendwie mit zu den zwar vielleicht kitschigen, aber denoch schönen Klischees dieses Berufes. Man denke nur an Tornatores “Cinema Paradiso“…

Wer einmal in einem Kino gearbeitet hat, Nike Roshe Run Enfants insbesondere in der Projektion, wird diese Erinnerungen auch meistens noch länger mit sich herumtragen, Nike Chaussures Homme vielleicht sogar sein ganzes Leben lang.

This is a short film about my job as a Projectionist. I am quite proud of this film, Nike Flyknit Lunar 1 homme mostly because I’m so proud of my job – it seems like a fulfilment of my childhood romantic notions of what I wanted to be when I grew up. Nonetheless what it most discernibly omits is how truly magnificent all the other staff are who work there too. It is dedicated to the other projectionists I know; some of whom are under threat of redundancy, and unquestionably to Sammy; for the lessons and facts about Projection.

(Temujin Doran)

Facts About Projection from Studiocanoe on Vimeo.

Und wer nach diesem Film noch Lust auf mehr bekommen hat, Nike Air Max Thea Femme Noir dem empfehle ich, New Balance 446 femme sich noch die Artikel “Deep Throat” und “Filmfestspielhaus, die zweite” trotz der teilweise etwas fragwürdigen Namen,

Das war Kino: 2009

Abgelegt unter: Filme am 30.12.2009 von André

top5-2009

Und hier ist sie nun, meine Auswahl der favorisierten Filme 2009:

1. THE WRESTLER
2. DOUBT
3. INGLOURIOUS BASTERDS
4. THIRST
5. WATCHMEN

Gib mir den Rest! »

The Top 25 of the 00s!

Abgelegt unter: Filme am 24.12.2009 von Sven

Die Jahre 2000 bis 2009 mal im Kino gewesen?

Nein?

Schade… Wirklich was verpasst… Du Idiot…

Die Top 25 für die Jahre 2000 bis 2009:

01. “There Will Be Blood” (2008)
02. “Inglorious Basterds” (2009)
03. “1 Mord für 2” (2007)
04. “Lost in Translation” (2003)
05. “American Psycho” (2000)
06. “I’m A Cyborg But That’s OK” (2006)
07. “Antichrist” (2009)
08. “Science of Sleep” (2006)
09. “Memento” (2000)
10. “Das Mädchen, das die Seiten umblättert” (2006)
11. “The Limits of Control” (2009)
12. “Dogville” (2003)
13. “Wie sehr liebst du mich?” (2005)
14. “Der Pianist” (2002)
15. “Thirst” (2009)
16. “Coffee & Cigarettes” (2004)
17. “Kill Bill” (2003/2004)
18. “Der fremde Sohn” (2009)
19. “OldBoy” (2003)
20. “Garden State” (2004)
21. “Gangs of New York” (2002)
22. “Vergiss mein nicht” (2004)
23. “Synechdoche, New York” (2008)
24. “The Dark Knight” (2008)
25. “Bringing out the Dead” (2000)

Die Flop 5 für die Jahre 2000 bis 2009:

01. “Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000” (2000)
02. “Transformers – die Rache” (2009)
03. “Happy-Go-Lucky” (2008)
04. “Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street” (2007)
05. “Silent Hill” (2006)

Am stärksten die Dekade beeinflusst, obwohl Sie selbst nicht dazu gehören:

Fight Club” (1999)
American Beauty” (1999)
The Matrix” (1999)
Pulp Fiction” (1994)
Titanic” (1997)
Terminator II: Judgement Day” (1991)
The Big Lebowski” (1998)
Toy Story” (1995)
The Blair Witch Project” (1999)

Nach meiner Analyse bezüglich dieses subjektiven Kanons der 00ers, war das daraus resultierende beste Kinojahr der vergangenen 10 Jahre (Sowohl Qualitativ als aber auch Quantitativ) eindeutig 2006 mit 19 wirklich erwähnenswerten Filmen, dicht gefolgt von 2004 mit immerhin noch 16,5 Top-Filmen.

Es folgt ein großer Sprung auf die Jahre 2000, 2002 sowie 2008 mit jeweils 9 Filmen und das Jahr 2003 mit 8,5 Filmen. Die Jahre 2005 und 2009 mit jeweils 8 Filmen, bilden das runde Mittelfeld und die traurigen Schlußlichter sind die Jahre 2001 mit lediglich 5 erwähnenswerten Produktionen sowie das Kinojahr 2007 mit geradezu lächerlich, erbärmlichen 4 Top-Produktionen. Pah! Lachhaft sowas!

Die Kommawerte resultieren aus “Kill Bill Vol. I” sowie “Kill Bill Vol. II” wobei ich beide Teile dann in der Liste als einen vollständigen Film werte, da Sie, im Gegensatz zu z.B. Park Chan-Wooks “Veangeance”-Trilogie, wirklich ein und dieselbe Geschichte lediglich vortführen. Gleiches würde ich für z.B. auch die “Der Herr der Ringe”- oder auch die “Matrix”-Trilogie gelten lassen, wenn Sie denn auf meiner Liste gelandet wären.

Weiter geht es nach den Klick mit den dreckigen, übriggeblieben Restschund in unsortierter Form, welcher nun natürlich keiner Beachtung mehr würdig ist, DA NUR 25 FILME GELTEN!!! Was natürlich der Knackpunkt an solchen Listen ist… Deswegen dürft ihr auch gern eure eigene Meinung in den Comments posten. Viel Spaß dabei!

Gib mir den Rest! »

Top Ten 2009

Abgelegt unter: Filme am 24.12.2009 von Sven

Lang, lang liegt der letzte Eintrag im Weltraumaffen zurück. Einigen unserer Leser wurde es mittlerweile ja sogar so langweilig bei uns, dass Sie ihren eigenen Blog aufgemacht haben.

Naja… Versuchen kann man es ja Herr S.!

Aber wie Sie ja bestimmt schon von selbst erkannt haben dürften, wurde nunmal leider nicht jedem die hohe Kunst des stilvollen Schreibens so einfach mit in die Wiege gelegt, wie bei es bei mir ja ohne Zweifel der Fall gewesen ist.

Wie dem auch sei, pünktlich zur Zeit der Liebe, der Zweisamkeit und der vollen Kassenschlangen im MediaMarkt, krieche ich noch einmal aus meinem Thinktank hervor, klemme mich nochmal vor die verstaubte Tastatur, peitsche das alte Rechenpferd hoch und veröffentliche noch schnell meine persönlichen Lieblingsfilme dieses Jahres, bevor die Dekade dann auch schon vorbei ist.

2009 war dabei ein wirklich besonders hervorragendes Kinojahr. Das letzte Jahr, welches so dermaßen gut zu unterhalten wusste war meines Erachtens nach 2004 oder auch 2003.

2009 hat einfach alles gestimmt! Es waren sowohl richtige Meilensteine und Meisterwerke zu begutachten, als aber auch viele kleine und feine, pfiffige und trickreiche Filme, die man ebenfalls jederzeit uneingeschränkt weiterempfehlen kann, mit an Bord. Und noch dazu waren diese Filme auch größtenteils über das gesamte Jahr verteilt, so das nur selten längere Pausen entstanden zwischen zwei oder drei wirklich guten Filmen.

Natürlich lagen die Schwerpunkte, wie so ziemlich jedes Jahr, wie immer eher einerseits auf Januar und Februar, wo die Oscarfilme alljährlich in die Deutschen Kinos gespühlt werden und auf den August wo, das Fantasy Filmfest die Runde dreht.

Aber dennoch gab es außer den Juli, wo im direkten Vergleich lediglich “nur durchschnittliche” Filme liefen und den Mai, wo es kaum etwas erwähnenswertes zu sehen gab was aber auch irgendwie jedes Jahr so ziemlich die Regel ist, eigentlich keinen Monat wo es mal wirklich kein Highlight gab.

Vielleicht lag dies auch daran das uns in 2009 außer “Transformers – Die Rache” und “Terminator: Die Erlösung” keine Sequels von Hollywood vor die Nase gesetzt wurden und mir derzeit auch kein Remakes einfallen wollen. Euch vielleicht?

Das Jahr 2009 wahr sogar so hervorragend, das ich im Vergleich zu 2007 und 2008 nun dieses Jahr auch dazu übergegangen bin eine Top Ten Liste anstelle einer Top Five zu erstellen.

Und dabei habe ich sogar noch mindestens 4 Filme dieses Jahr auf meiner Liste. “2012″, “Planet 51“, “Adam” und “Where The Wild Things Are” sollten aber noch vor Jahreswechsel bei mir abgeharkt sein. Falls sich da dann noch etwas ergeben sollte, lasse ich es euch natürlich wissen.

Zur Erinnerung nochmal hier schnell die Regeln: Was ich sage ist nicht einfach “nur” Gesetz. Nein, nein meine Freunde!

Ich als alleiniger Prophet und von Gott persönlich Herabgesandter und für euer Seelenheil und den Weltfrieden Hauptverantwortlicher und Auserwählter, offenbare hier und heute die einzige, die ultimative und ganz und gar unumstößliche Wahrheit!!! Erhöret mich! Seit mir ein großes Ohr! Denn nur ICH kann und werde euch zum ewigen Frieden, den unendlichen Filmparadies führen…

Wer etwas anderes behaupten sollte, der findet vermutlich auch das “96 Hours”, “Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street” oder gar “Happy Go Lucky” gute Filme seien, disqualifiziert sich also von selbst, aufgrund von bewiesener Gesiteskrankheit!

Und nun sehet, was ich vollbracht habe…

Top 10 für 2009

01. “Inglorious Basterds” (Bundesstart: 20. Aug. 2009)
02. “Der fremde Sohn” (Bundesstart: 22. Jan. 2009)
03. “Drag Me To Hell” (Bundesstart: 11. Jun. 2009)
04. “Antichrist” (Bundesstart: 10. Sep. 2009)
05. “The Limits of Control” (Bundesstart: 28. Mai 2009)
06. “Thirst” (Bundesstart: 15. Okt. 2009)
07. “The Good, the Bad, the Weird” (Bundesstart: 30. Jul. 2009)
08. “Bronson” (Bundesstart: August 2009)
09. “Glaubensfrage” (Bundesstart: 05. Feb. 2009)
10. “The Fall” (Bundesstart: 12. Mär. 2009)

Pro-Tip: “Das weiße Band” (Bundesstart: 15. Okt. 2009)

Flop 5 für 2009

01. “Transformers – Die Rache” (Bundesstart: 24. Jun. 2009)
02.” The Stepfather” (Bundesstart: 31. Dez. 2009)
03. “Terminator: Die Erlösung” (Bundesstart: 04. Jun. 2009)
04. “96 Hours” (Bundesstart: 19. Feb. 2009)
05. “Revanche” (Bundesstart: 12. Feb. 2009)

Und da Mark letztes Jahr so eine schöne Liste hatte, wollte ich die auch noch gleich mit ausfüllen.

Gib mir den Rest! »

A Couple of Dicks – Trailer

Abgelegt unter: Filme, Strandgut am 24.12.2009 von Sven

HIGH-LY AN-TI-CI-PA-TED!!! Und das Teil heißt “A Couple of Dicks” und nicht “Cop Out”! Fuck You Warner!

Autor: Sven

Felix Wiedemann – Showreel

Abgelegt unter: Allgemein am 30.11.2009 von Sven

felix-wiedemann

Über dieses wirklich beeindruckende Showreel von Kameramann Felix Wiedemann bin ich gerade mehr oder weniger durch Zufall gestolpert, als ich mich mal wieder nach etlicher Zeit im Filmerforum habe blicken lassen. Air Jordan 6 Femme Felix ist Absolvent der englischen “National Fim & Television School” (NFTS) in Beaconsfield, New Balance 678 femme nahe London, Adidas Zx 700 Femme Leopard die mir bisher ebenso unbekannt war wie Felix selbst.

Auf seiner kleinen Seite www.felixwiedemann.com findet man neben der Showreel und einer kleine Bio- bzw. cheap mu legend redzen nike internationalist donna Filmographie, adidas stan smith homme bleu auch einige kurze Montagen zu bisherigen Projekten, nike roshe run donna welche auch ganz gekonnt, versuchen möglichst die Stimmungen der einzelnen Kurzfilme wiederzugeben.

Felix Wiedemann drehte seinen ersten Kurzfilm “unbezahlbar” während seines Medieninformatik Studiums im Jahr 2005. Asics Gel Nimbus 18 Femme Der Film wurde auf zahlreichen Festivals gezeigt und verschaffte ihm als Bewerbungsfilm einen Studienplatz im Kamerastudiengang der renommierten National Film & Television School in London.
Seine Dozenten und Mentoren an der Filmhochschule waren die Kameramänner Brian Tufano BSC (Trainspotting, Billy Elliot) und Stuart Harris.

Im Herbst 2007 gewann Felix den “Book-to-Film Awards” Wettbewerb mit seinem Treatment für einen Werbefilm-Trailer für den Bestseller Roman “The Outcast” (dt. “Der Aussenseiter” von Sadie Jones). Felix führte Regie und war Kameramann bei diesem Projekt, Parajumpers Homme Super Light das er auf 35mm drehte.
Felix drehte den Werbefilm “Turnaround”(Barnados), nike sandali bambini der beim Kodak Commercial Wettbewerb 2009 drei Preise gewann, unter anderem auch den 2nd “Best In Brief” Award.

Vor kurzem hat Felix seinen Abschluss and der National Film & TV School gemacht. Nike Air Max 90 Femme Noir Et Blanc Er dreht Filme und Werbung. adidas outlet Bei zweien seiner Kurzfilme und bei zwei Werbefilmen hat er die Doppelrolle Regiesseur und Kameramann übernommen.

KINO im März

Abgelegt unter: Filme am 27.11.2009 von André

Die Oscars sind vergeben, die Kamelle gegessen und im Märzkino gibt es wenige Highlights und viel Mittelmass. legend zen for sale adidas gazelle homme bleu Trotzdem die regnerischen Tage bis zum Frühlingsanfang, lassen sich ausgezeichnet in beheizten Lichtspieltheatern verbringen, darum hier wieder die Empfehlungen des Monats…

WATCHMEN (ab 5.März)

Watchmen, einer von uns ist heute Nacht gestorben. adidas gazelle homme blanche Irgendjemand weis wieso, irgendjemand weis es…Vielleicht war es ein politisch motivierter Mord…Es könnte einen nuklearen Krieg geben…Vielleicht will uns deshalb jemand aus dem Weg räumen, damit wir nichts tun können, um es zu verhindern…Die Welt wird aufblicken und rufen „rette uns“ und ich werde flüstern „nein“…

Die mehrfach preisgekrönte Comicnovelle aus den 80ern, wurde bildgewaltig und detailverliebt für die große Leinwand adaptiert. Adidas Zx Flux Homme WATCHMEN ist unter Genrekennern eine Pflichtlektüre und auf Grund seiner tief greifenden, gesellschaftskritischen Handlung und seiner ungewöhnlich vielschichtigen und komplexen Charaktere, nicht nur was für Comicfans. adidas nmd femme Keine Frage, der Film gehört zu den Frühjahrshighlights des eingeläuteten Kinojahres, ein Muss.

GRAN TORINO (ab 5.März)

Walt Kowalski ist kein Menschenfreund und mit der zunehmenden Gewalt in seinem Viertel weis der Koreakrieg-Veteran auf ganz eigene Weise klarzukommen. adidas tubular shadow homme Als ihm jedoch eines Tages, das neue Nachbarkid den Wagen klauen will, lässt der grantige alte Mann keine Selbstjustiz walten, sondern versucht den koreanischen Jugendlichen auf die rechte Bahn zu bringen…

Clint Eastwood in seiner letzten großen Rolle. Adidas Zx Flux Femme Leopard Der Regisseur und Schauspieler erzählt ein bewegendes Nachbarschaftsdrama um Vorurteile, Rassenhass, Freundschaft und Nächstenliebe. adidas stan smith femme blanche Ein Urgestein der Filmgeschichte verabschiedet sich, zumindest als Schauspieler, von der großen Leinwand, das darf man nicht verpassen.

SLUMDOG MILLIONÄR (ab 19.März)

Der mittellose Slumjunge Jamal, steht vor der Millionenfrage der Livesendung „Wer wird Millionär“. buy mu legend zen Wie konnte es dieser ungebildete Straßenjunge soweit bringen? vor der Frage stehen nicht nur die Veranstalter der Sendung. Asics Gel Kinsei 6 Femme Doch Jamal will nur eins, seine große Liebe Latika in der Millionenmetropole Mumbai wieder finden…

Regielegende Danny Boyle erzählt ein dramatisch buntes Bollywoodmärchen mit vielen Genretypischen Elementen, jedoch ohne den kitschigen Tanz und Gesang. nike tn homme blanche Der exotische Trip nach Indien, brachte Boyles Film acht Oscarauszeichnungen in allen wichtigen Kategorien: von Soundtrack über Schnitt, Kamera, Regie bis hin zum Besten Film des Jahres 2008. Demnach Pflichtprogramm für Cineasten.

Gib mir den Rest! »

THE DARK KNIGHT Easter Egg

Abgelegt unter: Der tägliche Wahnsinn..., Filme am 23.11.2009 von André

Schickes Fanfeature auf der THE DARK KNIGHT Blu-Ray und 2DVD special edition. Coats Dort verbirgt sich auf der jeweiligen Bonusdisk, im Menüpunkt “Trailer und TV-Spots” der “TheatricalTrailer (jokerized)“, welcher im Rahmen der großoffensiven Marketingkampagne, in ausgewählten Kinos gezeigt wurde…

Sneak ins Wunderland

Abgelegt unter: Filme am 23.11.2009 von André

wondercreeps

Das find ich jetzt einfach mal sehr fantastisch… Burton gewehrt einen FirstLook auf Konzeptentwürfe und Charaktere seines neuen Projekts zu „ALICE IN WONDERLAND“. mu legend power leveling chaussures running nike Nike Dunk Mid femme …da fällt mir ein, mu legend zen new balance rose Nike Roshe Run Enfants ich wollt noch ganz,

A Basterds Premiere

Abgelegt unter: Der tägliche Wahnsinn..., Filme am 22.11.2009 von André

basterdspremiereHoly the Jesus!!! Ihr wollt die ersten Reviews zu “INGLOURIOUS BASTERDS” lesen, new balance fille mal schaun wie die Weltpremiere des Streifens in Cannes, adidas superstar so bei den Kritikern aufgenommen wurde.. cheap mu Legend zen rb3025 aviator large metal 003 3f DON’T!!! denn sie spoilen euch allesamt viele Inhalte, von wagen Andeutungen, adidas superstar 2 soldes bis zu detailierten Beschreibungen von Anfang und Ende.

Ihr müsst nur soviel wissen: Tarantinos neuer Streifen wird bisweilen sehr durchwachsen aufgenommen. mu legend zen for sale new balance pas cher Der “Spiegel” beschreibt ihn als quälend langsame Nazi-Walze, Nike Air Max 1 Men “AICN” nennt ihn fucking exceptional und “Telepolis” feiert einen Tarantinotypischen Mix aus Autorenkino und B-Movie.

Was das alles bedeutet, oakley holbrook dass sehen wir ab 20. mu legend power leveling August im Kino… chaussures adidas der Streifen ist übrigens epische 160min.

The Crazy Never Die

Abgelegt unter: Allgemein, Kinostarts am 18.11.2009 von Sven

Zur Einstimmung auf die noch bevorstehenden Ereignisse, über welche uns mein Co-Autor erst vor wenigen Tagen noch kürzlich erneut informierte, habe ich diese Doku der Mitchell Brüder über Hunter S. mu2legendzen Thompson’s gleichnamige Campus-Tour von 1988 und diesen Link with a few “Thompson Motivational Posters” aus dem Internet ausgegraben. cheap mu Legend zen Part II und III gibt es nach dem Klick! Die Dokumentation ist auch, mit allerdings etwas schlechterer Qualität, über Google.Video einsehbar.

Harry Potter und der Halbblutprinz

Abgelegt unter: Dem André ihm seine Kritiken, Filme am 16.11.2009 von André

harrypotter6Mit mehr als acht Monaten Verspätung kehrt Harry Potter, in seinem nunmehr sechsten Abenteuer, auf die große Leinwand zurück. Sehnsüchtig und mit so manchen Frusterscheinungen haben die Fans auf diesen Moment gewartet. HARRY POTTER UND DER HALBBLUTPRINZ ist in vielerlei Hinsicht, der heimliche Star der sieben teiligen Reihe, um den berühmten Zauberlehrling und auch wenn es der Film schon längst nicht mehr vermag, der Komplexität der Buchvorlage gerecht zu werden, so hat er mich dennoch vollstens überzeugt. Wie schon im Vorgänger, geben Regisseur David Yates und Drehbuchautor Steve Kloves ihr Bestes, um der umfangreichen Geschichte, samt ihrer zahlreichen, liebgewonnenen Charaktere, Herr zu werden. Dies geht natürlich nicht ohne so manche Einschnitte von statten und so mussten erneut zahlreiche Nebenerzählungen und genauere Erörterungen unter dehn Tisch fallen. parajumpers Midseason Doch Yates kennt sein Publikum und weis, dass er sich im sechsten Teil nun nicht mehr um Neueinsteiger zu kümmern braucht, längst haben die epochalen Geschichten, um Harry Potter, den Horizont eines, selbst 2 ½ stündigen, Kinofilms überschritten, doch auch wenn die Zeit knapp bemessen ist, nimmt sich Yates durchaus die Freiheit für eigene Ideen und überrascht durch so manch ironische Anspielung und viele ambitionierte Einstellungen, selbst hartgesottene Genrekenner und Fans. Erneut dreht sich die Geschichte um Zusammenhalt, Vertrauen, Freundschaft und den immerwährenden Kampf Gut gegen Böse. Finstere Zeiten brechen über die Zaubererwelt herein, die Stimmung ist bedrückend und die Gefahr immer gegenwärtig. adidas italia Erleichternd wirkt da das Hormonchaos der Zauberteenager, die trotz – oder grade weil – aller Bedrohung, ihre Gefühle füreinander entdecken, was zu so manch peinlichen Momenten, Missverständnissen und unkontrollierten Gefühlsausbrüchen führt. Für den Zuschauer fühlt sich das ein bisschen nach Daily Soap an, tut aber der gepflegten Unterhaltung und guten Lauen, durch viele witzige Situationen, keinen Abbruch, auch wenn die Probleme trivial wirken – es sind doch noch Teenager. Insgesamt behält Yates aber die düstere Grundstimmung des Vorgängers bei und nutzt die Teenieallüren lediglich um die äußerst bedrückende und schwere Stimmung des Films, ein wenig aufzuheitern. Mit jeden Teil wird die Atmosphäre düsterer, die Erzählung erwachsener, längst hat Harry Potter das Kindergartenniveau verlassen und muss sich echten Bedrohungen und Verlusten stellen. Die Qualität des Films hält den Erwartungen stand und wirkt angesichts vieler Enttäuschungen im Blockbusterbereich, überaus beruhigend. Wenigstens einige Dinge werden, zwar auch, aber eben nicht nur, mit dem Rechenschieber abgehandelt und so kann man sich nun wieder der Vorfreude, um den ersten Teil des großen Finales von Harry Potter, schon Ende des kommenden Jahres, gefast machen.

bald im KINO: Julie & Julia

Abgelegt unter: Filme am 14.11.2009 von André

juliiejula_previewNach “GLAUBENSFRAGE” treten Meryl Streep und Amy Adams erneut gemeinsam vor die Kamera.

In der Komödie “JULIE & JULIA” spielen sie zwei Frauen, Nike Air Max 1 Femme die – jeweils für sich – beschließen einen Memoiren zu verfassen, Nike Air Max 98 Homme um ihren eintönigen Leben einen neuen Anstrich zu verpassen. cheap mu legend zen Nike Air Max 97 Homme Aus diesem Grund betreten beide – für sie – unerforschte Teritorien…

Der Clou ist, Adidas Ultra Boost Homme dass es diese beiden Memoiren (Julia Childs My Life in France und Julie Powells Julie & Julia) und ihre Entstehunggeschichte tatsächlich gibt und sie auch noch indirekt miteinander verknüpft sind. Snoods Nike Air Max 90 Homme Inszeniert wird das Ganze von Nora Ephron die vor allem mit den Liebeskomödien SCHLAFLOS IN SEATTLE und E-M@IL FÜR DICH große Erfolge feierte.

Hier der Trailer:

JULIE & JULIA läuft ab 3.