Stanley Kubrick auf Arte!

Und zwar nicht etwa nur ein Film, sondern direkt eine ganze Kubrick-Reihe, wurde mit “Full Metal Jacket” bereits am 01. November losgetreten. Diese soll dann schlußendlich im Finale, am Donnerstag denn 22. November, mit “Eyes Wide Shut” gipfeln und ihren Abschluss finden!

Ich selber habe zwar noch einzelne Passagen von “Full Metal Jacket” auf Arte mitbekommen, habe aber damals noch nicht mit einer ganzen Reihe gerechnet, sondern an eine Einzelausstrahlung gedacht. Und da zur gleichen Zeit auch noch “Gone with the Wind” auf DasVierte lief und ich obendrein sowieso noch verabredet war, habe ich es leider nicht mehr geschafft in den Teletext zu schauen oder mir wärend einer Werbepause eines “Commercial Break” nähere Informationen bezüglich genannter Reihe einzuholen!

Deswegen habe ich es auch nicht eher geschafft diesen Post hier zu veröffentlichen und somit fällt ebenfalls auch “Barry Lyndon”, für alle die ihn nicht einfach schon durch Zufall am letzten Montag gesehen haben sollten, ebenso wie “Full Metal Jacket”, schonmal flach, da beide Filme bereits liefen.

Nichtsdestotrotz bleiben ja noch viele weitere Meisterwerke vom Meister übrig, die man sich, zumindest wenn man sie noch NIE gesehen hat, schonmal anschauen sollte! Oder einfach um sie nochmal schauen zu können, ohne Sie sich gleich auf DVD kaufen zu müssen. Und da solch erfreuliche Botschaften in der heutigen Fernsehwelt ja eher selten zu vernehmen sind und Arte sich ja auch mit den Werbepausen “Commercial Breaks” im Vergleich zu manch anderen Sender wirklich sehr bedeckt hält, habe ich mir so gedacht: Poste ich zumindest einfach mal die übriggebliebenen Sendetermine, damit auch die kleineren Weltraumaffen da draussen was zu guggen haben für die kältere Jahreszeit!

Freut euch also noch auf:

Die Rechnung ging nicht auf
am Mittwoch, den 07. November um 23.25 Uhr
Wege zum Ruhm
am Donnerstag, den 08. November um 20.40 Uhr
2001: A Space Odysee
am Montag den 12. November um 20.40 Uhr
Clockwork Orange
am Mittwoch, 14. November um 23.10 Uhr
Dr. Strangelove or How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb
am Donnerstag, den 15. November um 20.40 Uhr
Lolita
am Montag, den 19. November um 20.40 Uhr
Der Tiger von NY
am Mittwoch, den 21. November um 00.45 Uhr (sic!)
Eyes Wide Shut
am Donnerstag, den 22. November um 20.40 Uhr

Und noch eine Reportage über Kubricks Leben bzw. dessen Werke, welche ich zwar selber auch noch nicht gesehen habe, sich aber auf der Arte-Homepage eigentlich ganz nett anhört.
Stanley Kubrick – Ein Leben für den Film
am Mittwoch, den 21. November um 22.30 Uhr

Und wer nun mehr über die Stanley Kubrick Reihe auf Arte nachlesen möchte, sollte auch die Arte-Homepage besuchen, welche wirklich durch umfangreiche Informationen zu den jeweiligen Filmen, einem gut sortierten Archiv zu den eigenen Sendungen und weitere nette Gimmicks zu überzeugen weiß!

Ebenfalls habe ich, vermutlich dann ja wahrscheinlich auch auf Arte, wobei ich mir da nicht mehr so sicher bin, irgendwann letztens noch spät am Abend, “Kubrick, Nixon und der Mann im Mond” beim durchzappen erblicken können. Leider wieder nur den Schluß, ebenso wie bei “Full Metal Jacket”. Aber falls ihr besagte Reportage noch nicht kennen solltet, müsst ihr dieses Defizit ebenfalls unbedingt aufbessern, denn… Ach ihr werdet es ja dann schon sehen!

Arte gefällt mir übrigens langsam aber sicher wirklich immer mehr. Zugegeben, das Infojugendmagazin “Tracks” habe ich zwar auch noch nie wirklich regelmässig geschaut, aber hin und wieder, wenn ich zum Beispiel auch in “Polylux”-Stimmung war, gefielen mir dort wirklich einige Sachen! Z.B. der kurze Bericht über Horroraltmeister Guillermo del Toro oder die Shaw Brothers, sowie jener über einen japanischen “Todesphotografen”, dessen Namen mir leider wieder entfallen ist. Aber auch einige andere Sachen waren dort höchst interessant und unterhaltsam präsentiert.

Zudem gefiel mir die Idee der 70th’s Reihe, wo zum Beispiel unter anderem auch “Barbarella” und “Die Reifeprüfung” im August auf Arte liefen. Ebenso wie der Trash-Donnerstag, der seit Januar mit erstklassigen Werken alá “Pink Flamingos”, dem original “The Hills Have Eyes” und sogar auch Russ Meyer’s “Faster, Pussycat! Kill! Kill!” aufwartet. Am nächsten Donnerstag z.B. soll übrigens auch “Zombie II – Day of the Dead” von George A. Romero aus dem Jahre 1985 folgen. Dann leider aber, trotz sogar der späten Uhrzeit, immernoch in einer cuttet Version mit FSK16! (Eigentlicher Sendetermin war der 25. Oktober um die selbe Uhrzeit und mit der gleichen FSK-Fassung. Danach ging Arte-Trash dann in Novemberpause um auch Platz zu machen für die Kubrick Reihe und denoch wird “Zombie II – Day of the Dead” nochmal wiederholt und zwar am oben genannten Termin.)

Nichtsdestotrotz erfreut es mich doch sehr das Arte sich selber auch nicht mehr so todernst wie noch vor wenigen Jahren nimmt, sich mehr auch auf das jugendliche Publikum zu orientieren versucht und sogar ziemlich “hippe” Specials und Reihen heraushaut, anstelle von ewigen Wiederholungen der Fassbinderfilme. Dies nimmt den Sender langsam aber sicher auch immer mehr das staubige Image, wobei Arte sich dabei aber trotzdem niemals zu weit von der, ansich guten und wertvollen, Kulturschiene entfernt. Theoretisch also eine perfekte Mischung, welche vielleicht sogar auch für ein paar Leute in Deutschland die bisher eher auf Mainstream, wie RTL oder Pro7, abgefahren sind, irgendwann eine gute Alternative darstellen könnte.

Autor: Sven

3 Kommentare zu “Stanley Kubrick auf Arte!”

  1. André

    haste nen neuen Job bei “arte”??? Lobbyist wah! ;-)

  2. Sven

    Nein den dafür müsste ich ja dann lügen! :-)

  3. WELTRAUMAFFE » Blog Archive » Dokus über die USA, Geld und Vietnam

    [...] Washington D.C. nach der Wahl des neuen Präsidenten ihr Ende finden wird. Das hierbei von arte wie gewohnt mal wieder extrem auch auf die Qualität gesetzt wurde, zeigt sich auch an dem breit [...]

Gib uns deinen Senf!