Das Bourne Ultimatum

Bourne hat den Kaffee auf, nach wie vor pisst ihm der CIA ans Bein und immer noch quälen ihn miese Flashbacks aus der Vergangenheit die ihm verraten „es ist noch nicht vorbei“. Warum? Weshalb? Wozu? Diese Fragen gilt es noch zu klären, denn is ja schließlich schon dritter Teil und irgendwann muss ja auch mal gut sein.

Regisseur Paul Greengrass, der sich schon für den Vorgänger Die Bourne Verschwörung verantwortlich zeigte, setzt aufs alt bewerte Konzept und hetzt Bourne mal wieder quer durch die ganze Welt (England, Spanien, Marokko), bis er endlich nach Hause kommt. Doch bevor er sich seiner Vergangenheit stellt, fetzt Bourne mal wieder mächtig durch die Gegend. Es gilt wie immer ein paar wilde Fights zu bestreiten und jede Menge Verfolgungsjagten durch zustehen. Rennen, hüpfen, kämpfen, das kann Bourne schließlich am besten und es ist auch nach wie vor spaßig und spannend ihm dabei zu zusehen.

Die Inszenierung bleibt dabei wie gewohnt auf dem Teppich, es gibt ein paar knackige Stunts, aber nichts zu Abgehobenes um denn viel gelobten Realismus der Bourne-Filme zu bewahren. Dazu gehört wie immer der Verzicht auf Stative, hektische Schnitte und jede Menge verwackelte Bilder. Das gibt dem Film zwar das gewünschte Tempo, nervt aber auf Dauer ein wenig, weil man dadurch gar nicht so viel von der coolen Aktion mitbekommt. Wieso ist heutzutage Authentisch immer gleich Verwackelt? So manche Amateur-Handycam wird sauberer geführt als die verwackelte Scheiße des Bourne Ultimatums.

Ansonsten kann man aber nicht meckern, die Story ist spannend, die Atmosphäre dicht und die Darsteller gewohnt gut, allen voran Matt Damon, der es immer noch versteht, konsequent mies gelaunt und kein einziges mal lächelnd, durch die Gegend zu rennen und jedem der ihm im Weg steht in den Arsch zu treten. Wem also Die Bourne Identität und Die Bourne Verschwörung gefallen haben, der wird auch Das Bourne Ultimatum höchst unterhaltsam finden, trotz äußerst wackliger Optik.

Autor: André

1 Kommentar zu “Das Bourne Ultimatum”

  1. WELTRAUMAFFE » Blog Archive » James Bond 007 – Ein Quantum Trost

    [...] Actionszenen. chaussure tn pour homme Ich war überrascht, wie sehr sich EIN QUANTUM TROST vom BOURNE ULTIMATUM beeinflussen ließ, da sich besonders zu Anfang, nahezu identische [...]

Gib uns deinen Senf!