4 Coke Zero Mini-Games im Grindhouse-Style!

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 14.05.2008 von Sven

coke-zero.jpg

Chicks, Cars and Football!

Autor: Sven

hihihihi…

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 02.02.2008 von Sven

Because it’s so MUCH FUN!!!

Autor: Sven

Hasen!

Abgelegt unter: Allgemein, Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 22.11.2007 von Sven

Die Rabbids beobachte ich ja schon seit längerem und es sind ja auch wirklich lustige Clips dabei rumgekommen, aber ob man sich wirklich das Spiel kaufen muss, ist da ja ne ganz andere Frage. Ich denke zumindest dass das Game nicht annähernd so lustig wird wie die Vermarktungskampagne die dadrum betrieben wurde. Ich werde mir wohl eher “Mario Galaxy”als nächsten für den Wii gönnen, aber ob die Rabbids nicht dann doch noch irgendwann folgen kann ich auch noch nicht genau sagen.

Bis dahin: Whaaaaaaaaaaaaa….


European Launch Trailer

Final Launch Trailer

Rabbiformers

(via) Anke
Autor: Sven

Affengeiles Merchandise!

Abgelegt unter: Allgemein, Männer und ihre Spielzeuge am 07.11.2007 von Sven

Hab ich heut mal so gezaubert! Die T-Shirts sind vom Style her an das neue WordPress-Theme angepasst, welches aber wohl erst in ein paar Wochen online gehen wird. Auf jeden Fall wird der Schriftzug bzw. die Typographie auch in diesen Font gehalten sein und sogar schon in genau den gleichen Farben. Mehr wird hier erstmal noch nicht verraten über das neue Kleid des Weltraumaffens, aber soviel noch vorweg: Es wird ganz großes Tennis Kino!

Aber mal ne andere Frage: Wer von euch wäre denn bereit so ein Ding zu kaufen? Sagen wir für 50€ 30€ 20€ 5-10€!? Ändern lässt sich auf Wunsch dann auch noch so einiges. Nur eins muss auf jeden Fall, in was für einer Art und Form auch immer, bestehen bleiben: Die Adresse des Weltraumaffens! Nach dem Klick gibts auch noch andere Modelle!

weltraumaffe-t-shirt-01.jpg

Gib mir den Rest! »

Danke Saturn und Media Markt!

Abgelegt unter: Allgemein, Männer und ihre Spielzeuge am 29.10.2007 von Sven

Da will man(n) lediglich neue Tintenpatronen einkaufen gehen und dann sowas:

  1. “Scrubs – Season One”
  2. “Garden State”
  3. “Der letzte Kuss”
  4. “Lovesong for Bobby Long”
  5. “Jackie Brown”
  6. Neue Handschuhe für den Winter

Ich hatte ja auch schon bereits “Thursday”, “The Complete Rocky Saga – Boxed”, “Plan 9 from Outerspace” und “Smokin’ Aces” aus dem Regal gefischt, aber war mir dann doch letztlich zu unsicher, teils wegen dem Preis (Die “Rocky Box I-VI” gabs erst für satte 45€! Und für “Plan 9 from Outerspace” sind sogar noch 10€ zu teuer!), teils wegen “ist diese Version hier jetzt cuttet oder doch nicht cuttet?” (“Thursday”) oder einfach wegen den Bonis (“Smokin’ Aces”).

Zudem sieht die Rocky Box mit allen 6 Teilen irgendwie häßlicher aus als jene mit den alten 5 Dingern, welche vermutlich sogar auch noch mehr Bonusmaterial aufweisen tuet. Böse Flashbacks an die “Godfather Box”, also abwarten auf eine remastered Fassung mit nem ansehnlicheren MainCover und ebenso schöner Goldschrift wie bei der alten Box.

In Gedanken hab ich mir dann aber noch notiert, mich mal irgendwann nach einer wirklich “hübschen” Kubrick und einer wirklich “guten” Hitchcock Box umzuschauen. Ebenso wie nach ordentlichen Versionen von “Snatch”, “Bube, Dame, König, GrAs”, “Westworld” und “Der kleine Horrorladen”. Eine “Indiana Jones Box” wird erst dann gekauft wenn der neue Teil (Uärgh und Double-Sic!) dann draussen ist und auf eine anständige “Mariachi Box” mit allen Teilen muss man wohl auch noch länger warten. Ebenso wie bei “KILL BILL Vol. I & II”, obwohl meine “normale” Boxed-Version noch bei meiner Ex-Ex-Freundinn herumliegen dürfte.

Ausserdem ist die letzte Bestellung mit der (sehr schönen) Special Edition von “Reservoir Dogs” und der uncuttet Box von “Lethal Weapon I-IV” bei CyperPirates ja auch noch nicht allzu lange her.

Ich glaube ja DVD`s sind für Männer dass, was Schuhe für Frauen sind!

Naja, morgen werden dann noch die restlichen “Per Anhalter durch die Galaxis”-Bücher bestellt (zumindest II und III) und dann werde ich mich auch wieder eher bedeckt halten mit Geld verpulvern. Schließlich stehen ja demnächst auch noch “American Gangster” und “Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford” im Kino an und der Moviepark am Samstag hat ja auch bereits so seine Spuren auf meinem Konto hinterlassen.

Naja, solange es noch für meine Einkaufsliste bei Ikea reicht, isset ja nicht so wild… Hui!!!

Autor: Sven

Die Zehn coolsten…

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge am 30.09.2007 von André

In Sachen Männer und ihre Spielzeuge fällt mir ja vieles ein: Autos, Weiber, Bier aber um das ganze mehr ans Topic Film zu klammern, kam mir spontan ein Ranking in den Sinn, also präsentiere ich an dieser Stelle meine persönliche Auswahl der Zehn coolsten Filmwaffen aller Zeiten.

Platz 10: Rambos Kampfmesser
Wenn schon ein Messer, dann bitte dieses. Säge und Schlitzwerkzeug in einem, dazu noch groß genug um bequem damit einen Baum fällen zu können. Der Griff lässt sich abschrauben, drin ist ein Kompass, Streichhölzer sowie Nadel und Pfaden zum Wunden nähen. Notfalls währe sogar noch Platz für zwei Schmerzpillchen aber ein echter Rambo braucht son scheiß natürlich nicht. Schweizer Taschenmesser is was für Pussy’s, echte Kerle haben ein Rambo Messer, das ultimative Survival Gimik für die Wildnis.

Platz 9: Blades Samuraischwert

Samuraischwerter an sich sind ja schon cool und absolut unverzichtbar für jeden guten Martial Arts Film. Was Blades Schwert aber ganz nach vorne bringt, ist seine integrierte Kindersicherung im Griff. Unbefugte User wissen nämlich nicht mit welchem Kniff die abzustellen ist und büßen dadurch nach ca. 5 Sekunden ihre Führungshand ein, dafür sorgen kleine fetzige Messerklingen die aus dem Griff hervorschnellen. Autsch!!!

Platz 8: Der Wurfstern des Pedator

Wie ein Fächer auszuklappen ist dieses Wurfgeschoss absolut tödlich, dafür sorgen die feingeschliffenen Messerklingen rundherum. Das Teil ist nicht nur cool sondern auch praktisch, denn zusammengefaltet passt es in jede Hosentasche.

Platz 7: Die Zirpende Grille der Men in Black

Zugegeben optisch kein Highlight; sieht aus wie ein Taschenrevolver mit Nadelaufsatz, dafür hat das Miniding aber ordentlich Wumms im Gebläse. Das Teil reißt mannshohe Löcher in jedwedes Hindernis. Etwas unpraktisch; der Rückstoß haut einen regelmäßig von den Beinen, dafür dürfte nach einem Schuss vom Gegenüber relativ wenig übrig sein. Nicht die Größe machts sondern die Technik.

Platz 6: Rambos Kampfbogen

Ja ich weis, Rambo die zweite aber wenn der Typ was kann, dann mit geilen Waffen viele Menschen wegmurksen. Rambos Flitzebogen sieht schon mal mächtig cool aus und bringt Pfeile mit geringstem Kraftaufwand auf Porschetempo. Scheiß auf Legolas Zielkünste, bei Rambo reicht die ungefähre Zielrichtung und schon gibt‘s dank Explosivpfeilen ein großes Feuerwerk. NICE!!!

Platz 5: Das ImpulsGewehr aus Minority Report

Das Teil sieht futuristisch aber komisch aus, richtig geil ist der Umgang mit dem Ding. Bevor es nämlich feuert muss man erstmal uhrig damit rumfuchteln, sieht cool aus, erfordert aber ein wenig Übung. Bei richtiger Anwendung wird man mit einem Impulsschuß belohnt, einem konzentrierten Luftstoß der einen aus den Socken haut aber nicht umbringt. Die Waffe für den Pazifisten in dir, mit Ökosigel.

Platz 4: Die Railgun aus Eraser

Mit dem Gewehr beneidet dich jeder Profikiller. Es feuert Alluminiumgeschosse mit beinahe Lichtgeschwindigkeit ab, dadurch kann man bequem durch jede Häuserwand ballern und muss nicht drauf warten, dass das Ziel ausm Fenster lugt. Das X-Ray Zielobjektiv mit Zoom und allem Schnickschnack, verschafft einem dabei den nötigen Durchblick, wahlweise ließen sich damit auch Knochenbrüche diagnostizieren, spart man die lästige Praxisgebühr.

Platz 3: Der LawgiverOne aus Jugde Dredd

Eine Wahnsinns Knarre, sie besitzt Wechselmunition samt strategischer Feuerprogrammierung die man durch Stimmaktivierung aufrufen kann. So reagiert die Waffe im Gefecht auf Befehle wie Einzel-, Sperr- und Dauerfeuer, mein persönlicher Favorit; der Doppel Wummer. Desweiteren lässt sich die Waffe nur durch bestätigten DNA-Code ihres Besitzers abfeuern, was die Nutzung durch andere quasi unmöglich macht. Savety First.

Platz 2: Das ZF1 aus Das fünfte Element

Dieses spacige Allzweck-Gerät ist sozusagen das Schweizer Taschenmesser der Schusswaffen. Zugeklappt erinnert es ein wenig an eine Erdnuss, dafür ist es relativ kompakt, leicht und durch keinerlei Detektoren zu orten. Per Fernbedienung lässt es sich aktivieren und offenbart ein ganzes Arsenal an Schusswaffen: Pfeil-Werfer, Netz-Werfer, Raketen-Werfer, Flammen-Werfer sowie eine Frostkanone. Natürlich kann es auch Kugeln abfeuern, mit der Replay-Taste (eine Zorg Erfindung) lassen sich nach nur einem Schuss alle nachfolgenden Schüsse ins selbe Ziel navigieren, auf Knopfdruck, ohne nochmal zu zielen, ich meine wie geil ist das denn?! Die ultimative Knarre zum kompensieren sämtlicher Komplexe.

Platz 1: Das Lichtschwert

Es wurde tausendfach erwähnt und ich kann mich nur anschließen „Es gibt nichts geileres als ein Lichtschwert.“ Jeder und ich meine Jeder Kerl der Star Wars gesehen hat, will so ein Teil haben. Es ist handlich, leicht, klein und aus Metall, auf Knopfdruck erscheint dann die Macht des Lichtes mit ihren unverwechselbaren Sound. Das Ding gleitet durch ALLES, nichts kann es aufhalten, dazu pariert es andere Laser und theoretisch natürlich auch Kugeln. Am eindrucksvollsten ist aber die Optik des Lichtschwert, sein Besitzer hat es sich i.d.R. selbst konstruiert und so schon dem Griff einen individuellen Look verpasst, auch die Farbe der Lichtklinge lässt sich bestimmen (im Film: blau, grün, rot, für Sam Jackson ausnahmsweise: violett), hier lässt sich theoretisch das gesamte Farbspektrum des Regenbogens verwenden. Das Handling der Waffe ist allerdings kompliziert, bei wem die Macht nicht wirksam ist, der sollte beim rumfuchteln mächtig aufpassen, dass er sich nicht versehentlich ein Bein abtrennt, wie gesagt: gleitet durch alles als währe es Butter. Technik die begeistert.

Autor: André

Cinemaniac-Erotik

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 05.09.2007 von Sven

Fannys Double Feature
Autor: Sven

“Star Wars” meets “Boogie Nights”

Abgelegt unter: Allgemein, Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 30.08.2007 von Sven

Wie es bereits bei den Filmfreunden gesagt wurde: “Wahnsinnig gutes Film-Mashup”.

(via) F5 – 5 Filmfreunde
Autor: Sven

*Tadadadadaaaaaaaaa*

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge am 30.08.2007 von Sven

Eine neue Kategorie ist geboren!

“Männer und ihre Spielzeuge” heißt die neue Sektion im weltraumaffen in der wir versuchen werden in nächster Zeit, mit kritischen Artikeln über Krams wie “Optimus-Prime-Actionfiguren”, “Special Edition DVD´s” oder “HiFi-Zubehör” eure Trivialen-PopKultur-Wissenslücken aufzufüllen!

Den ersten Schritt werde ich hierbei mit einer Liste von Cocktails tätigen, die berühmt geworden sind durch Filmfiguren die sie tranken bzw. trinken, und die wir angetestet haben um einmal zumindest im Leben so cool zu sein wie ein Doppelnullagent, Roul Duke oder der Dude aus “The Big Lebowski”.

Gib mir den Rest! »

Besser als Transformers?

Abgelegt unter: Männer und ihre Spielzeuge, Strandgut am 29.08.2007 von Sven

Nachdem ich ja nach “Transformers” eher enttäuscht den Saal verlassen musste, obwohl einige Stellen genau das boten was ein Transformers-Film so bieten sollte, habe ich mich gefragt was wohl das nächste Spielzeug/Merchandise/Film-Konzept aus Hollywood sein würde. Wie ich dann erfuhr das Voltron von NewRegency verfilmt werden soll viel mir dann eine ähnlich geile Serie ein…

Gib mir den Rest! »