Momentan…

Abgelegt unter: Allgemein am 03.04.2010 von Sven

…mal wieder eher wenig neues vom Weltraumaffen. Ich kann auch nicht genau sagen woran es liegt, aber mir fehlt derzeit auch einfach der Wille und auch die Lust mich mal wieder wirklich ernsthaft hinzusetzen und etwas längeres zu verfassen.

Ich gehe noch immer relativ häufig ins Kino, gehe die Filme für mich im Kopf nach dem Kinobesuch sowieso nochmal durch, bespreche Sie dann meistens auch nochmal mit dem Freundskreis und speichere das Erlebnis dann irgendwie auch schon als verbucht ab bevor ich mich auch schon wieder dem nächstem Film widme.

Dazwischen habe ich dann halt oftmals gerade auch einfach keine Lust und auch keinen Nerv, eine bereits im Kopf für mich klar abgespeicherte Kritik auch nochmal dann schriftlich niederzusetzen, u.a. auch einfach deswegen weil derzeit für mich auch ein paar interessantere Projekte im Vordegrund stehen bzw. ich auch einfach gerne einmal von allem abschalten möchte wenn ich dazu Zeit finde.

Keine Angst, die Seite bleibt weiterhin bestehen und es sollen auch noch weiterhin Artikel hier erscheinen, nur gerade im Moment ist einfach, zumindest bei mir auch die Luft irgendwie raus und ich möchte auch meine freie Zeit gerade etwas anders nutzen, als mit bloggen.

Ich möchte es keine Schreibblockade nennen, da dies einfach eine plumpe Lüge an unserer Leserschaft wäre. Also seien wir hier ganz einfach mal ehrlich: Zurzeit ist mir das hier gerade mal alles irgendwie ziemlich egal!

Aber das wird sich auch irgendwann mal wieder ändern, nur bis dahin werdet ihr hier, zumindest von meiner Seite aus, erstmal eher wenig hören. Ich hoffe ihr schaut trotzdem irgendwann mal wieder vorbei, und vielleicht liest man sich dann mal wieder.

Autor: Sven

[edit]

Abgelegt unter: Allgemein, Der tägliche Wahnsinn... am 06.02.2010 von Sven

Ich habe noch ein wenig am weltraumaffen herumgeschraubt in den letzten paar Stunden.

Dank dem Plugin “Simple Tags” haben wir auch nun eine hübschere TagCloud als die Standard-WordPress Schlagwortwolke und mit der Mass-Edit Funktion werde ich in der nächster Zeit die übriggebliebenen Posts mit zusätzlichen Tags verlinken. Diese tauchen nun auch sogar in den Einzelposts auf, am Artikelende in der grauen Schriftbox vor den Kommentarfeldern, wo Sie ebenfalls direkt vom User angeklickt werden können.

Ein weiteres Feature: Ihr könnt nun auch entweder über die Tags oder aber unter den Artikelnamen den jeweiligen Autor des Artikels anklicken, also entweder Sven oder André. WordPress filtert euch daraufhin dann nur diejenigen Artikel des jeweiligen Autors heraus, falls ihr mal keine Lust mehr auf einen von uns beiden haben solltet oder ihr euch fragt: “Was wäre eigentlich wenn das ganze hier nur halb so schlimm wäre?”

Dank “Google XML Sitemaps” können uns die Googlebots auch endlich anständig crawlen und durch “WordPress Database Backup”, welches automatisch SQL-Datenbankenbackups erstelt und mir einmal die Woche per E-Mail zukommen lässt, werde ich immer ein frisches BackUp auf den heimischen Rechner besitzen. Falls also auch einmal HostEurope abfackeln sollte, dürfte der Umzug DANN auch schneller funktionieren als der Letzte… Aber man lernt ja ständig dazu, niewa?

Jetzt muss ich nur noch mit den IT’lern von HostEurope quatschen, das Sie mir den Apachen auf mod_rewrite schalten, so dass das hässliche index.php zwischen wordpress/ und /weltraumaffe in eurer Mozilla Adresszeile verschwindet und dann wäre eigentlich auch schon alles erledigt! Jetzt müssen André und Ich nur noch richtig schreiben lernen und dann könnte das ganze hier ja sogar wie ein Blog aussehen! ;-)

Autor: Sven

Geschafft!

Abgelegt unter: Allgemein, Der tägliche Wahnsinn... am 01.02.2010 von Sven

Frisches BackUp von funpic gezogen und neu aufgespielt! Soweit steht das alte System erstmal wieder!

Die Übertragung der SQL-Datenbanken hatte dann doch reibungsloser geklappt als zunächst gedacht (nach ein oder zwei Stolperfallen!) und es müssen nun nur noch in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten sämtliche interne Verlinkungen, von diesem Blog auf dieses Blog selbst, von funpic.de also auf scopescura.de in den einzelnen Seiten und Beiträgen umgestellt werden.

Solange dieser Brocken noch nicht abgearbeitet ist, werdet ihr z.B. wenn ihr einen Film auf unserer “Die Filmkritiken A bis L” bzw. “M bis Z” Seite auswählt, derzeit noch auf den alten Server, also auf “http://www.scopescura.de/wordpress/” anstelle von “http://www.cyphix.cy.funpic.de/wordpress/” umgeleitet.bei einem solchen Namen könnt ihr javermutlich  verstehen warum ich damals eine, wenn auch nur kostengünstige, Überdomain mit .tc ausgewählt habe!

Selbst ein www.weltraumaffe.de.tc sollte sich einfacher zu merken sein, als ein www.cyphix.cy.funpic.de/worpress/.

Falls euch aber mal nun eine solche Falschumleitung auf den alten Server begegnen sollte gilt zunächst einmal: Ruhe bewahren! Ihr könnt jederzeit über den Header oder die Rückkehrfunze eures Browsers wieder zur eigentlichen bzw. unserer neuen Quelle zu uns zurückgelangen. Die gröbsten Fehler hierbei dürften allerdings auch bis Ende dieser Woche von mir beseitigt sein.

Ich werde mich dabei entweder chronologisch rückwärts durchs Archiv copy&pasten, so dass aktuellere Beiträge auch schneller wieder richtig umleiten als die älteren Artikel, oder aber ertsmal (vermutlich zeitsparender und cleverer) entweder nach einem Plugin für Wordpress suchen oder die Beiträge mit “Suchen & Ersetzen” in der SQL-Datenbank abarbeiten.

Wenn das dannn irgendwann auch einmal geschafft sein sollte, werde ich den Account bei funpic entgültig killen und dieses düstere Kapitel des weltraumaffen somit ein für alle Mal abschließen können. Und wenn ich dann noch irgendwann einmal wirklich Zeit und Muße finden sollte, werde ich bei HostEurope meine zweite Datenbank anlegen und über die Hauptdomain dann einen eigenen kleinen, zusätzlichen Blog eröffnen.

Über “www.scopescura.de”, so der vorläufige Plan, werdet ihr dann einen weiteren Blog names… na eben “ScopeScura” besuchen können, während ihr aber gleichzeitg aber entweder über “www.scopescura.de/weltraumaffe/” oder natürlich auch “www.weltraumaffe.de.tc” wie gewohnt zu dieser Seite finden könnt.

So, das währen erstmal die wichtigsten Updates meinerseits. Falls euch aber noch irgend etwas anderes zusätzlich aufallen solle, wie z.B. ein invalider RSS-Feed, Kommentar- oder Layout- bzw. Designfehler, 404-Pages, kaputte Artikel… etc! Lasst es mich einfach irgendwie wissen, damit ich mich darum kümmern kann.

Autor: Euer aller Lieblingsadmin, Sven!

Neue Zeiten!

Abgelegt unter: Allgemein, Der tägliche Wahnsinn... am 10.01.2010 von Sven

Endlich, Endlich, Endlich!!!

Ich habe mich nach knapp zweieinhalb Jahren nun endlich dazu durchgerungen, einen anständigen Webspaceanbieter auszuwählen. Die Zeiten wo ihr anstelle unserer wunderschönen Seite nur eine 404-Page aufgefunden habt, sollten damit nun entgültig der Vergangenheit angehören, ebenso wie die lästigen Werbebanner.

Nachdem Funpic anscheinend nun entgültig vor dem Aus steht, die dortigen php-Datenbanken derzeit überhaupt nicht mehr erreichbar und auch die Server so ziemlich jeden Tag überlastet sind, war dieser Schritt sowieso früher oder später bitter nötig.

Der Weltraumaffe hat sein neues Zuhause nun bei Host Europe gefunden und kann dort für 2,99€ im Monat, zzgl. 50 Cent für je eine Domain, 1GB an an Speicherplatz zumüllen, läuft auf einen stabilen Apachen, besitzt 2 MySQL Datenbanken und kann bis zu 50GB Traffic standhalten.

Einziges Problem: Der vollständige Umzug unserer alten Seite wird wohl noch ein Weilchen dauern, da ich a) nur ein veraltetes BackUp vom März 2009 besitze (wie ihr an den letzten Artikeln erkennen könnt) und wie bereits erläutert, die Datenbanken von Funpic derzeit schlicht brach liegen, ich also zur Zeit auch kein aktuelleres BackUp erstellen kann und ich b) auch noch nie ein BackUp in phpMyAdmin importiert habe, es deswegen hier und dort also noch etwas konfus werden kann, was die älteren Einträge betrifft.

Bis ich ein neues BackUp erstellen kann, werden demnach auch aller Warscheinlichkeit nur eher wenig neue Artikel hier erscheinen, da ich sonst die auch noch irgendwie zusätzlich speichern müsste und das nur noch mehr Arbeit bedeuten würde.

Sorry für die Umständlichkeiten und die Nicht-Erreichbarkeit der Seite in den letzten Tagen, aber mir ging das genau so auf den Zeiger wie euch. Bei Funpic meldet sich auch kein Admin auf die Userbeschwerden im Forum und es scheint als seihen die Verantwortlichen sowieso längst über alle Berge. Drecksladen…

Nunja, wenigsten können Gotti und ich nun in diesen Artikel unsere Diskusson vortführen. Alle weiteren Infos folgen in der nächsten Zeit.

Autor: Sven

[edit] Ihr könnt nun auch eure Kommentare nachträglich editieren!

The Final Count

Abgelegt unter: Allgemein am 31.12.2009 von André

Nein, damit meine ich nicht die wenigen verbleibenden Stunden bis zum neuen Jahr, sondern – viel viel spannender: den alljährlichen CiNEASTEN-Schwanzvergleich, nämlich natürlich die Anzahl der Kinobesuche im fast vergangenen Jahr.

Mein Final Count: 81. wahnsinnige 81 mal bin ich 2009 ins Kino gerannt (wiederholte Ansehen von Filmen nicht mitgerechnet), um mich begeistern, verzaubern, überraschen, unterhalten, enttäuschen oder langweilen zu lassen. Damit hab ich meinen persönlichen Rekord von 74. Mal in 2008 gebrochen.

Alles in Allem war es ein tolles Kinojahr, ich hab wirklich viele gute Filme gesehen und einige wenige sogar im beeindruckensten 3D Verfahren, das es jemals gab. Also Freude Freude für das neue Jahr und dann mach ich die 100. voll.

Autor: André

Statusbericht

Abgelegt unter: Allgemein am 08.10.2009 von Sven

tumbleweed

All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes Jack a dull boy
All work and no play makes…

Autor: Sven

“INK” ein Film von Jamin Winans

Abgelegt unter: Allgemein am 23.07.2009 von André

ink_preWo wir grade so schön bei schrägen Märchen sind, da bin ich doch noch auf dieses – visuell stark ambitionierte – kleine Filmchen gestoßen.

INKerzählt die Geschichte eines Vaters und seiner Tochter, die in eine Schlacht zwischen den Guten und Bösen Mächten der Traumwelt geraten.

Vermutlich wird es dieser Film niemals bis in die deutschen Kinos schaffen, aber im DVD Regal kann man ja mal Ausschau halten, denn sehenswert sieht das allemal aus.

Hier zwei offizielle Trailer:


Autor: André

Comic-Con 2009

Abgelegt unter: Allgemein, Der tägliche Wahnsinn... am 23.07.2009 von André

san-diego-comic-conDiese Wochenende schauen die Nerds nach San Diego, denn dort findet die diesjährige COMIC-CON 09 statt. Ab heute, volle vier Tage lang, wird das Internet kochen, werden neuste News, Pics und Videos – in stündlichen Updates – die Blogs überfluten.

Traditionell nutzt auch die Filmbranche diese Plattform, um ihre neuste Projekte und Blockbuster zu promoten. So werden erste bewegte Bilder zu “ALICE IN WONDERLAND” “THE IMAGINARIUM OF DOCTOR PARNASSUS” “NEW MOON” und vielen mehr erwartet. Das größte Highlight in Sachen Film wird allerdings die Präsentation zu James Camerons “AVATAR” bei der auch erstes Footage gezeigt werden soll.

Die “imdb” hält jeden Interessierten auf dem laufenden…

Autor: André

Trailer Rundumschlag #4

Abgelegt unter: Allgemein am 15.07.2009 von Sven

Ohne große Worte dafür aber mit ganz großen Bildern: Der mittlerweile bereits vierte Trailer Rundumschlag! 2009 könnte doch noch was ganz, ganz großes werden…

Autor: Sven

Treevenge

Abgelegt unter: Allgemein am 15.07.2009 von Sven

treevenge

Treevenge” aus 2008 von Jason Eisener ist ein 16 minütiger, bei einigen Szenen vielleicht nicht gerade für jedermann leicht verdaubarer weil äußerst blutiger, ja teilweise fast schon moralisch grenzwertiger aber dabei auch nicht minder unterhaltsamer und ebenso witziger Kurzfilm, über die Rache der Nadelbäume an der Menschheit, für den von den Menschen alljährlich ausgeübten Tannen-Genozid zur Wheinachtszeit.

Eisener, mir hauptsächlich ja nur durch seinen Trash-Trailer “Hobo with a Shotgun” bekannt, welcher 2007 den von Robert Rodriguez ausgeschriebenen Grindhouse-Trailer-Wettbewerb gewann, somit also in einigen wenigen amerikanischen und kanadischen Kinos zwischen “Death Proof” und “Planet Terror” gezeigt wurde, ja eben diesem Jason Eisener ist mit seinem “Treevenge” wohl so ziemlich das stimmigste, unterhaltsamste und humorvollste Stück Kurzfilm geglückt, welches mir so in letzter Zeit unter die Augen gekommen ist.

Wer allerdings etwas gegen Gore und Splatter hat und sowieso kein Blut sehen kann, demjenigen würde ich nun an dieser Stelle definitiv von “Treevenge” abraten, da er diesbezüglich nunmal auch ziemlich auf die Tube drückt, kein Auge dabei trocken lässt und versucht auch Grenzen auszuloten, die vielleicht für einige Zuschauer als unantastbar gelten.

Alle anderen geneigten sollten sich dieses kleine Meisterwerk nun wirklich nicht entgehen lassen. Und nun viel Spaß beim Film, denn nach der fast einjährigen Filmfesttournee ist “Treevenge” nun endlich als komplettes Werk offiziell ins Netz gestellt wurden.

via: twitchfilm
Autor: Sven

Shyamalans “Der, der den Wind verbiegt”

Abgelegt unter: Allgemein am 14.07.2009 von André

Nachdem M. Night Shyamalans “THE HAPPENING” ja nun wirklich von den meisten Kritikern als peinlicher Gipfel gnadenloser Selbstüberschätzung besprochen wurde, scheint der, einst so erfolgreiche, Regisseur und Drehbuchautor sich nun mehr mit Hilfe einer, nicht von ihm erdachten, Geschichte rehabilitieren zu wollen.

Ob das mit der Adaption einer U.S. amerikanischen Zeichentrickserie, im Animestil, gelingen kann, wage ich jedoch zu bezweifeln. Trotzdem den Kids heutzutage trau ich ja alles zu und schlimmer als “DRAGONBALL EVOLUTION” kann das hier ja wohl kaum werden, aber seht doch einfach mal selbst…

Autor: André

Erinnerungen

Abgelegt unter: Allgemein, Der tägliche Wahnsinn... am 04.07.2009 von Sven

lichtburg-in-essen

Mich persönlich, mit all meinen persönlichen Erinnerungen und Emotionen an das Kino wie ich es bisher erfahren durfte, schmerzt diese Entwicklung sehr, denn ich empfinde einen Kinobesuch noch immer als etwas “heiliges”.

Etwas das Menschen zusammenbringt und unterhält. Etwas das Leute begeistert und mitreißt und für unvergessliche Stunden und Geschichten sorgt. Etwas für die Familie, das erste Date oder für einen Abend mit Freunden. Ein Ort der fesseln, verzaubern und, wenn auch nur auf Zelluloid, Träume einfach wahr werden lassen kann.

Ganz besonders solche kleinen, dörflichen oder kulturellen Kinos wie die oben genannten versprühen einfach so viel Liebe und Charme das es schade darum ist, sich vorstellen zu müssen das diese eines Tages von der Bildfläche verschwunden sein werden.

Aber ich werde mich dann zurückerinnern und mir denken: “Ganz großes Kino! Und ich war dabei!”

(weltraumaffe)

Autor: Sven

R.I.P. Michael Jackson

Abgelegt unter: Allgemein am 26.06.2009 von Sven

90305W10

King of Pop

Michael Jackson

This Is It

Autor: Sven

[edit]: André

*für Jacko*

[edit] R.I.P. George Carlin

Abgelegt unter: Allgemein am 23.06.2009 von Sven

Auf den Tag genau ein Jahr später festgestellt, dass das Essay “The Paradox of our Time” ja eigentlich “The Paradox of our Age” heißt, von einem gewissen Pastor der “Seattle Overlake Christian Church” namens Dr. Bob Moorehead verfasst wurde und in dessen Sammlung “Words Aptly Spoken” erschien und nur fälschlicherweise George Carlin zugeschrieben wurde, welcher allerdings auf seiner offziellen Seite dementierte:

“One of the more embarrassing items making the internet/e-mail rounds is a sappy load of shit called “The Paradox of Our Time.” The main problem I have with it is that as true as some of the expressed sentiments may be, who really gives a shit? Certainly not me.

I figured out years ago that the human species is totally fucked and has been for a long time. I also know that the sick, media-consumer culture in America continues to make this so-called problem worse. But the trick, folks, is not to give a fuck. Like me. I really don’t care. I stopped worrying about all this temporal bullshit a long time ago. It’s meaningless. (See the preface of “Braindroppings.”)

Another problem I have with “Paradox” is that the ideas are all expressed in a sort of pseudo-spiritual, New-Age-y, “Gee-whiz-can’t-we-do-better-than-this” tone of voice. It’s not only bad prose and poetry, it’s weak philosophy. I hope I never sound like that.”

(George Carlin)

DAS klingt schon eher nach Georgie “the old fuck” Carlin und deckt sich auch mit den wunderbaren Interview welches ich kürzlich auf YouTube fand! Nichtsdestotrotz der Tatsache das der, in meinen Augen größte Comedian aller Zeiten, dieses Essay als “a sappy load of shit” bezeichnete und auch Barbara Mikkelson von “snopes” die These vertritt, dass wir derartige Schriften nur deshalb gut finden würden “because they summarize all the problems of modern society into a neat loundry list of »What Has Gone Wrong« while presenting possible solutions by way of juxtaposition”, finde ich es dennoch ein lesenswertes Werk.

Und eigentlich wollte ich ja erst gar keinen Artikel extra für den Todestag von Carlin veröffentlichen, weil das ja schon der Renè von Nerdcore getan hat und weil man bei Carlin auch schlecht Sprüche raushauen kann alá “You know? I think he’s up there now, smiling down at us.”

Autor: Sven

We’re in the Killing-Nazi-Business

Abgelegt unter: Allgemein am 23.06.2009 von André

Hier ein brandneuer Trailer zu “INGLOURIOUS BASTERDS” ab 20. August im Kino.

Autor: André