Avatar – Aufbruch nach Pondora

Der König der Welt hat es schon wieder getan. Mehr als Zehn Jahre nach dem überwältigenden Erfolg von TITANIC (11 Oscars, erfolgreichster Film aller Zeiten), kehrt James Cameron mit einer neuen – epischen – Geschichte auf die großen Leinwände zurück und schafft es sogar den Erfolg des Vorgängers nochmal zu überbieten.

Camerons AVATAR ist der neue „erfolgreichste Film aller Zeiten“ und wird nach nur zwei Monaten Spieldauer, euphorischen Kritiken, 2 Golden Globe Auszeichnungen für „Best Picture“ und „Best Directing“ sowie 9 Oscarnominierungen, als neuer Meilenstein der Filmgeschichte gefeiert.

INHALT: Der verkrüppelte Marine Jake Sully, wird auf den exotischen Planeten Pandora versetzt, dort soll er ein Forschungsteam bei den Vermittlungen mit den einheimischen „Navi“ – einer Alienspezies – unterstützen. nike air jordan 3 femme Jakes Verstand wird zu diesem Zweck mit einem genetisch geklonten Körper, aus seiner eigenen DNA sowie der, der Aliens, verlinkt. Adidas Superstar Femme Mit Hilfe dieses Avatar, gewinnt Jake schnell das Vertrauen der Navi und besonders der Häuptlingstochter Neytiri, die ihn in die Geheimnisse des naturverbundenen Volkes einweiht.

Doch Jake läuft die Zeit davon, den der Finanzier des Forschungsprojekts interessiert sich weniger für die Einheimischen, als vielmehr für dessen gewinnbringende Bodenschätze. Ein Krieg mit den Navi scheint unausweichlich und Jake muss sich für eine Seite entscheiden…

KRITIK: Nach TITANIC zehn Jahre Leinwandabstinenz, da brauchte James Cameron schon einen Uhrknall um das Kinopublikum für sich zurück zu gewinnen. Adidas Stan Smith Homme Mit der bescheidenen Ankündigung einer „Revolution“ ließ Cameron darauf hin die Erwartungen an sein neustes Projekt, ins unendliche steigern und doch, der Erfolg seines Tiefenangriffs auf die Sehnerven, scheint ihm Recht zu geben. nike scarpe italia shop Zur richtigen Stunde, bringt Cameron ein Bildgewaltiges – State of the Art – Filmepos in die Kinos und gewinnt so nicht nur die Neugier, sondern auch die Begeisterung der Kinogänger; dem aktuellen Hype auf 3D-Filme sei es geschuldet.

Doch es ist ja nicht nur das, AVATAR bietet nahezu fotorealistische Animationen und monumentale Panorama einer völlig neuen Welt. New Balance 247 homme Zum ersten mal reizt Cameron, dem Anschein nach, die Möglichkeiten modernster Kameratechnologien und bahnbrechender Computeranimationen völlig aus und eröffnet dadurch nicht nur dem Kinogänger ein völlig neues Filmerlebnis, sondern auch der Filmindustrie, neue und vor allem lukrative Möglichkeiten, des Filmschaffens. Nike Air Max 1 Homme Diesem Beispiel folgte zuletzt ein – damals – kleines Animationsunternehmen, welches mit Hilfe eines etablierten Filmstudios, ein Projekt namens TOY STORY realisierte und Jahre später, an der Spitze eines revolutionierten Filmgenre stehen sollte. Eine Entwicklung die natürlich hoffen lässt aber auch gleichermaßen ernüchtert, den Denken wir an den Erfolg dieses Animationsunternehmens, so müsste sogleich auffallen, dass dieser nicht den großartigen Animationen, sondern den beherzten Geschichten zu Grunde liegt und genau hier liegt der Navi begraben.

Bei allem Perfektionismus, bei aller Detailversessenheit, allem konzeptionellen Aufwand und aller Zeit, die Cameron aufgebracht hat, um AVATAR zu realisieren, versäumt er ausgerechnet das wichtigste Element eines Films zu umsorgen, seine Geschichte. New Balance 998 homme Denn genau dort ist AVATAR weder neu, noch innovativ, sondern ganz im Gegenteil; rückständig. Es ist überaus bedauerlich, dass ein Film mit einer epischen Länge von 2 ½ Std. zu keiner Zeit eine Überraschung offenbaren kann. Sobald das anfängliche Stauen über künstliche Landschaften und revolutionäre Technik vorüber ist, stellt sich ernüchternde Langeweile ein, denn bei aller Bildgewalt die der Film offenbart, bietet er keine narativen Inhalte, die diesen Effekt unterstützen könnten. Jedes Handeln, jedes Motiv und jede Wendung lassen sich nahezu peinlich genau vorhersagen und das ohne größeren Aufwand.

Denn Cameron stellt sich nicht grade sonderlich raffiniert an, im nacherzählen seines Handlungsgemischs aus POCAHONTAS und DER MIT DEM WOLF TANZT. Nike Scarpe Bambini Es fehlt an Tiefe, an wahren Emotionen, es fällt so schon schwer genug, ihm die Botschaft von Respekt und Liebe zur Natur anzukaufen, wenn nicht mal eine einzige Pflanze in seinem perfekt arrangierten Pseudo-Regenwald echt ist. Es sind die künstlich erzeugten Effekte, die das Fundament des Films bilden und diese reichen leider nicht aus, um über die gesamte Laufzeit zu fesseln. Zu häufig verrennt sich Cameron in Klischees und Kitsch, einfache Rituale und oberflächliche Charakterzeichnungen müssen reichen um Motivation und Handeln der Charaktere zu begründen, den Rest erledigen aufgesetzte Dialoge und anbiedernde Ethnobotschaften. adidas tubular homme So wird die Geschichte mit einfachen Zutaten, schön weich gekocht und lediglich von einigen aufwühlenden Actionmomenten unterbrochen, während sie ansonsten überraschungsfrei und schnörkellos, dem großen Finale, aus epischen Luft- und Bodenschlachten entgegen blubbert. Diese sind dann immerhin recht imposant anzusehen, jedoch fehlen auch hier die emotionale Bezugspunkte und so bleibt man von spürbar ergeifenden Szenarien, weitestgehend verschont.

Letzten Endes bleibt von AVATAR nicht viel mehr übrig, als ein paar imponierende Bilder, die mit wachsender Konkurrenz auf dem Filmmarkt sicherlich nicht von großer Dauer sein werden, denn so sicher wie Cameron seine Abenteuer auf Pandora Fortsetzen wird, so sicher werden andere Filmemacher die neue Technik für ambitioniertere Werke als dieses nutzen.

Gib uns deinen Senf!